Der eingewachsene Nagel

Nagelspange

Sie haben einen eingewachsenen Nagel? 

 

Unguis incarnatus auch Onychocryptosis ist der medizinische Fachausdruck für einen eingewachsenen Nagel. Der eingewachsene Nagel zeichnet sich dadurch aus, dass der seitliche Nagelrand sich in den Nagelfalz drückt und hier zu Beschwerden führt.

 

Folgende Ursachen können zu einem eingewachsenen Nagel führen:

 

- genetische Disposition

- ungeeignete Schuhe

- falscher Nagelschnitt

- Fehlformen des Fußes und der Zehen

 

Eine nichtoperative Behandlungsmethode besteht in der Anwendung einer Nagelspange (Orthonyxiespange).

Die Nagelspange verhilft eingewachsenen Nägeln sowie Rollnägeln, zu einem natürlichen und gesunden Wachstum.

 

Die Nagelspange wird individuell an den Nagel angepasst und reguliert so das natürliche Wachstum des Nagels.

Der Nagelfalz wird entlastet und es erfolgt eine spürbare Erleichterung für den Patienten.

 

Alle 4-6 Wochen wird die Nagelspange reguliert, bis der Nagel eine natürliche, gesunde Form erreicht hat.

Die Therapiedauer ist abhängig vom Schweregrad des eingewachsenen Nagels.

In der Regel liegt sie zwischen 6-12 Monaten.

 

 

Vorteile auf einem Blick: 

  • Rasche Erleichterung und Langzeitverbesserung 
  • Einfache und sanfte Behandlung
  • Perfekte Passform durch individuelle Anpassung
  • Keine Beeinträchtigung im Alltag, Beruf oder Sport
  • Schonende Alternative zu einer Operation

 

3-teilige Nagelspange

Ross Fraser Nagelspange

 

Anbei ein Beispiel aus der Praxis wie mit der Nagelspangentherapie eingerollte und eingewachsene Nägel behandelt werden können.
Das Beispiel zeigt den Nagel jeweils vor und nach der Nagelspangentherapie.