Unsere Tipps für ein wohltuendes Fußbad

Unsere Tipps für ein wohltuendes Fußbad:

Tipps für ein perfektes Fußbad:

Wer schwere und schmerzende Füße hat, der sollte schnell ein Fußbad nehmen. Denn das Fußbad ist nicht nur hilfreich für die Füße selbst, es hat auch einen guten Nebeneffekt für den gesamten Organismus. Egal ob klirrende Kälte oder anstrengende Hitze es kann ein Fußbad stets helfen. Je nach Badedauer, Temperatur und eingesetztem Badezusatz kann ein Fußbad den Blutkreislauf stabilisieren, das Immunsystem stärken oder das Einschlafen erleichtern. 

 

Den richtige Badezusatz wählen: 

Wir in unserer Praxis verwenden Badezusätze die schnell und effektiv die Hornhaut aufweichen. Für den Hausgebrauch gibt es eine große Auswahl an guten Badezusätzen. So gibt es für müde und brennende Füße kühlende Zusätze mit Menthol oder Kräuteröle aus Bergkiefer, Rosmarin und Lavendel die eine desinfizierende Wirkung haben und somit Fußpilz und Fußgeruch vorbeugen können. Auch wärmende Bäder für eine bessere Durchblutung sind besonders an kalten Tagen eine Wohltat für die Füße. 

Ein wenig Zeit sollten Sie Sich für ein Fußbad nehmen. Die richtige Badetemperatur sollte bei ca. 35 Grad Celcius liegen. Cremen sie ihre Füße nach jedem Bad mit einer passenden Creme ein. 

Places

People