Geschichte der Podologie

Ein kleiner Einblick in die Geschichte der Podologie...

 

Bereits 1600 vor Christus, wurden im ältesten Buch zum Thema Heilkunde, Pflaster beschrieben, die zur Bekämpfung von Hühneraugen helfen sollten.

Auch bereits Hippokrates hielt 460-377 vor Christus die Hornhautentfernung für äußerst notwendig und entwickelte ein Schabinstrument Skalpell gilt.

 

Erst im Jahr 1818 erschien in England das Buch "Die Behandlung von Hühneraugen" von Abraham Durlacher, in dem zum ersten Mal der Begriff "podology" (Podologie) erwähnt. Zu diesem Zeitpunkt entstand auch der erste aufrichtige Versuch der Bezeichnung des Podologen mit einer qualifizierten Ausbildung gleichzusetzen. Gefordert wurde eine Art Diplom "um dem Unwesen der Quacksalber gegenzusteuern". 

 

Erst am 02. Januar 2002 wurde in Deutschland diese Forderung per Gesetz geregelt.